Button für Menü
REMONDIS Global Website // Deutschland

Neues polnisches Abfallrecht verabschiedet

Liberalisierter Entsorgungsmarkt bleibt!

Warschau/Lünen Im Oktober 2005 werden die neuen Regelungen im polnischen Abfallrecht in Kraft treten. Mit den Gesetzesnovellierungen, die die Qualität der Entsorgung und Verwertung auf EU-Niveau sicherstellen, kommt Polen der Realisierung einer Kreislaufwirtschaft einen bedeutenden Schritt näher.

Die Zielsetzung ist klar: Die Forcierung der Getrenntsammlung von Siedlungsabfällen sowie die Errichtung von Sortier- und Verwertungsanlagen sollen die Deponierung von Abfällen schrittweise verringern.

 

In Polen kann der Bürger seinen Entsorgungsdienstleister frei wählen. Ein wesentlicher Punkt in den neuen Regelungen ist die klare Entscheidung für eine Fortsetzung der liberalen Struktur des Entsorgungsmarktes. Die Kommunen sind gemeinsam mit den privaten Entsorgungsunternehmen für die Abfall- und Kreislaufwirtschaft verantwortlich. Die Gemeinden sind verpflichtet, die Rahmenbedingungen für ein funktionierendes Entsorgungssystem zu schaffen.

Zu den Aufgaben der Entsorger gehören der Aufbau der flächendeckenden Getrenntsammlung sowie die Errichtung von Sortier- und Verwertungsanlagen.

Der Bürger gibt sowohl den Leistungsumfang als auch die Qualität der zu erbringenden Dienstleistung vor. Die liberale Marktordnung, die zu mehr Wettbewerb führt, verschafft dem Bürger erhebliche Vorteile: Sie erhalten Leistungen auf qualitativ hohem Niveau zu stabilen Preisen.

 

REMONDIS ist seit Anfang der 90er-Jahre in Polen aktiv und hat gute Erfahrungen im Dienst direkt für den Bürger gemacht. Torsten Weber, Geschäftsführer bei REMONDIS und verantwortlich für das internationale Geschäft, fordert daher auch in den anderen EU-Staaten eine weitergehende Liberalisierung im Entsorgungsmarkt: „Wir sehen große Chancen in der Schaffung liberaler Strukturen in Europa. Sie schaffen Vorteile für Bürger und stellen damit eine Alternative zu den derzeit in den meisten EU-Ländern vorherrschenden Marktstrukturen dar. Die Erfahrungen in Polen bestätigen unsere Auffassung. Polen wird den liberalen Markt beibehalten, weil er sich bewährt hat.“

 

REMONDIS ist eines der größten privaten Dienstleistungsunternehmen der Wasser- und Kreislaufwirtschaft. Mit rund 15.000 Mitarbeitern erwirtschaftet das Unternehmen einen Umsatz von 2,2 Milliarden Euro.

 

REMONDIS AG & Co. KG
Dipl.-Kauffrau Daniela Enslein
Leitung Marketing & Unternehmenskommunikation
Brunnenstrasse 138, 44536 Lünen
Telefon: +49(0)2306/106-525
Mobil: +49(0)170/4501069
Telefax: +49(0)2306/106-533
Internet: www.remondis.de
E-Mail: daniela.enslein@remondis.de

 

  • Presse – immer auf dem neuesten Stand

    Standorte – Europa und weltweit

    Bibliothek – bequemer Zugriff auf Broschüren und Videosequenzen

    Suche – auf schnellstem Wege alles finden

Diese Seite verwendet aktuelle Techniken, die in dem von Ihnen verwendeten Browser unter Umständen nicht korrekt angezeigt werden können.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Internet-Explorer oder weichen auf einen anderen Browser wie Chrome oder Firefox aus.
Schließen