Button für Menü
REMONDIS Global Website

Mit privatem Partner in die Zukunft

21.09.06

Stadt Drobin entscheidet sich für REMONDIS Aqua

Drobin/Lünen. Die polnische Stadt Drobin setzt bei der Trinkwasserversorgung ihrer Bürger, bei der Abwasserreinigung sowie der Abfallwirtschaft künftig auf die REMONDIS AG & Co. KG aus Deutschland. REMONDIS ist mit seiner 100-prozentigen polnischen Tochtergesellschaft REMONDIS Sp. z o.o. bereits marktführend im Bereich der Wasser- und Kreislaufwirtschaft in Polen tätig und beschäftigt dort 1.800 Mitarbeiter. Der Stadtrat von Drobin hatte vor knapp einem Jahr dem Verkauf von 49,9 Prozent der bisher rein kommunalen Zaklad Gospodarki Komunalnej i Mieszkaniowej (ZGKiM Sp. z o.o.) zugestimmt und den Auftrag öffentlich ausgeschrieben. Die Wahl eines privaten Partners in der Wasser- und Kreislaufwirtschaft fiel auf REMONDIS Aqua. Die Verträge werden am Freitag, 22. September, von Drobins Bürgermeister S?awomir Wis'niewski, der Geschäftsleitung der REMONDIS Aqua GmbH & Co. KG, Roland Ruscheweyh, sowie der Geschäftsleitung REMONDIS Aqua Sp. Z o.o., Helena Dytkiewicz, unterzeichnet. Die feierliche Vertragsunterzeichnung findet im Beisein von zirka 120 Gästen um 12 Uhr im Rathaus Drobin statt.

Drobin liegt 100 Kilometer nordwestlich von Warschau in der Woiwodschaft Masovien und hat knapp 10.000 Einwohner. Von Drobin aus will REMONDIS Aqua expandieren und weitere Aufträge in der Region gewinnen. Die ZGKiM Sp. z o.o. Drobin beschäftigt 24 Mitarbeiter. Hintergrund für die Teilprivatisierung des Kommunalunternehmens ist die Investitionsnotwendigkeit zur Erneuerung der vorhandenen Infrastrukturanlagen. Mehrere Wasserwerke, die Kläranlage und das Kanalnetz müssen saniert und modernisiert werden. Die Gesellschaft wird mit Hilfe von REMONDIS in den nächsten vier Jahren 2,4 Millionen Zloty (umgerechnet zirka 600.000 Euro) in Drobin investieren. Zudem werden die Stadt und Gemeinde Drobin vom Know-how, von den Ressourcen und den Erfahrungen der REMONDIS-Gruppe profitieren. Zu den Aufgaben der ZGKiM Sp. z o.o. gehören die Versorgung der Bürger mit Trinkwasser, die Abwasserreinigung und Kanalnetz-Betreibung, die Pflege der städtischen Grünanlagen, die Abfalllogistik und –verwertung sowie der Betrieb der Deponie Cieszewo.

Für REMONDIS Aqua bedeutet die Beteiligung an der ZGKiM Sp. z o.o. Drobin den Einstieg in die polnische Trinkwasserversorgung. Es gilt, 2.000 Haushalte und 50 Gewerbekunden mit pro Jahr zirka 450.000 Kubikmetern Trinkwasser zu versorgen. Zurzeit gehören zur ZGKiM Sp. z o.o. sechs Wasserwerke, von denen drei modernisiert und ausgebaut werden sollen. REMONDIS Aqua ist künftig mit dafür verantwortlich, das 350 Kilometer lange Kanalnetz in Stand zu halten. In Deutschland ist die Tochtergesellschaft der REMONDIS AG & Co. KG bereits seit vielen Jahren in der Trinkwasseraufbereitung und Abwasserreinigung für Kommunen und Industrieunternehmen tätig.

 

 

 

Hintergrund
REMONDIS ist eines der weltweit größten privaten Dienstleistungsunternehmen der Wasser- und Kreislaufwirtschaft und erbringt Dienstleistungen für mehr als 20 Millionen Menschen. REMONDIS verfügt über Niederlassungen und Beteiligungen in 16 europäischen Staaten sowie in China, Japan, Taiwan und Australien. REMONDIS Aqua führt seit mehr als 25 Jahren die Wassergeschäfte der Unternehmensgruppe und hat sich als kompetenter Partner von Kommunen und Industrie bewiesen. In Polen beschäftigt REMONDIS 1.800 Mitarbeiter.

 



REMONDIS Global Website
Impressum

© 2016 REMONDIS SE & Co. KG