Suche  Suche starten

Pressemitteilung.

EVZA Staßfurt nimmt den Betrieb auf.

 

23.05.2008, 

Staßfurt. Unter Anwesenheit des Ministers für Wirtschaft und Arbeit des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff und des Botschafters der Republik Polen, Herrn Dr. Marek Prawda sowie weiterer zahlreicher Gäste aus Politik und Wirtschaft wurde heute die thermische Abfallbehandlungs- und  Verwertungsanlage der EVZA im sachsen-anhaltinischen Staßfurt offiziell in Betrieb genommen.
REMONDIS, als Eigentümer der EVZA, hat rund 150 Millionen Euro in die Rostfeuerungs-anlage mit zwei Verbrennungslinien investiert und damit rund 60 direkte Arbeitsplätze neu geschaffen. Pro Jahr können damit ca. 380.000 t Hausmüll, Gewerbeabfall sowie industrielle Abfälle mit einem Heizwert von 6000 - 15.000 kJ / kg  thermisch und energetisch verwertet werden. Die Abfallanlieferung ist so konzipiert, dass sie sowohl über die Straße als auch umweltverträglich über die Bahn erfolgen kann.
Der Wirkungsgrad der hochmodernen Anlage ist deutlich höher als bei anderen Verbrennungseinheiten. Je nach Fahrweise liegt er in der EVZA zwischen 60 und 80 %. Die Stromabgabe beträgt bis 165.000 MWh/a und die Prozessdampfabgabe beträgt bis
365.000 MWh/a.
Mit der im Verbrennungsprozess freigesetzten Energie in Staßfurt wird REMONDIS das benachbarte Sodawerk versorgen. Auf der Basis der Dampflieferung durch die EVZA kann das Sodawerk eine neue Anlage zur Herstellung von Schwersoda betreiben, welche ebenfalls am heutigen Tag in Betrieb genommen werden konnte. Damit kann die Schwersodaproduktion um rund 100.000 t im Jahr erhöht werden. Schwer- und Leichtsoda werden als Grundstoff für die Glasindustrie, die Waschmittelherstellung und die chemische Industrie genutzt.

 

 

 

Über REMONDIS
Die REMONDIS AG & Co. KG mit Sitz in Lünen (Deutschland) ist mit 17.000 Mitarbeitern eines der weltweit größten privaten Dienstleistungsunternehmen der Wasser- und Kreislaufwirtschaft. REMONDIS betreibt ein eigenes Anlagennetzwerk mit über 500 Anlagen und verfügt über Niederlassungen und Beteiligungen in  21 europäischen Staaten sowie in China, Japan, Taiwan und Australien. Pro Jahr sammelt REMONDIS annähernd 25 Millionen Tonnen Wert- und Reststoffe, bereitet die Materialien in hochmodernen Anlagen auf und führt die Rohstoffe in den Wirtschaftskreislauf zurück.

 

 

 

Weitere Informationen:

 

REMONDIS AG & Co. KG
Michael Schneider
Marketing & Unternehmenskommunikation
Brunnenstraße 138
44536 Lünen
Telefon: +49(0)2306/106-515
Telefax: +49(0)2306/106-530
Internet: www.remondis.de
E-Mail: michael.schneider@remondis.de

 

Suche in Pressemitteilungen
Bereich:
Suchwort:
Zeitraum ab:
Zeitraum bis:
Suchen

 




Impressum | Disclaimer | Hotline: 0180 208 0 208 – 0,06 €/Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk max. 0,42 €/Min.
© 2008-2014 REMONDIS AG & Co. KG