Suche  Suche starten

Wasserwirtschaft

Wasser und Geld – alles fließt

 REMONDIS steht den Kommunen mit qualifiziertem Rat und umfassenden Serviceleistungen zur Seite.

 

Neues Kommunales Finanzmanagement mit REMONDIS Aqua

 

REMONDIS Aqua etabliert sich erfolgreich mit verschiedensten Dienstleistungen auch über das Kerngeschäft der Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung hinaus. Dazu gehört auch die Unterstützung von Kommunen bei der Einführung des „Neuen Kommunalen Finanzmanagements“, mit dem das Ende der veralteten Kameralistik eingeläutet ist. REMONDIS Aqua greift den Kommunen bei der reibungslosen Einführung der „Doppelten Buchführung in Konten“ unter die Arme.

 

Die Doppelte Buchführung in Konten (Doppik) ist die planmäßige und lückenlose Aufzeichnung aller Geschäftsvorfälle einer Kommune mit dem Ziel, jederzeit einen Überblick über die Vermögenslage und den Stand der Verbindlichkeiten zu ermöglichen. Damit trennen sich die Kommunen von der reinen Kameralistik. Der Prozess der Umstellung bedarf fachlicher Begleitung sowohl in der Vorbereitungs- als auch der Umsetzungsphase. Nur so lassen sich Fehlinvestitionen, unnötige Aufwände und die daraus resultierenden Zusatzkosten vermeiden. Die Einführung eines Neuen Kommunalen Finanzmanagements (NKF) befindet sich in der entscheidenden Phase, der flächendeckenden Einführung der Doppik in allen Kommunen. Im Rahmen der Vorbereitung sind notwendige Entscheidungen getroffen und erste rechtliche Grundlagen für die Umsetzung geschaffen worden.

 

 

 „REMONDIS Aqua unterstützt die Kommunen bei der Einführung der Doppik und verhilft ihnen so zu einem optimalen Überblick über die Vermögenslage.“

Andreas Bankamp, Geschäftsführer REMONDIS Aqua

Mehr Transparenz und besserer Überblick
Die Ziele der Reform des Rechnungswesens sind klar definiert und sollen es den Kommunen nach der Umsetzung ermöglichen, jederzeit einen umfassenden Überblick über den tatsächlichen finanziellen Status zu erhalten. Dazu gehören

  • die Darstellung des gesamten Ressourcenverbrauchs und des gesamten Ressourcenaufkommens,
  • die Darstellung von Zielen des Verwaltungshandelns und Dokumentation der Zielerreichung („Output“– „Outcome“),
  • der Nachweis des kommunalen Vermögens und dessen Finanzierung,
  • die Möglichkeit zur Erstellung von gesamtstädtischen Konzernbilanzen,
  • die Integration aller Elemente des Rechnungswesens in ein System (Ergebnis-, Finanzrechnung, Bilanz).

 

Die Wirtschaftlichkeit des kommunalen Handelns wird mit dem Neuen Kommunalen Finanzmanagement messbar. Es bietet einen integrierten Planungsansatz unter den Aspekten der Wirtschaftlichkeit und des Ressourcenverbrauchs. Den Kommunen wird eine verlässlichere und bedarfsgerechtere Investitionspolitik unter Einschluss der Folgekosten sowie ein Wirtschaftlichkeitsvergleich mittels der Kosten- und Leistungsrechnung ermöglicht.

 

REMONDIS Aqua bietet den Kommunen dabei folgende unterstützende Dienstleistungen an:

  • Bewertung des kommunalen Vermögens und der Schulden
  • Erstellung der Eröffnungsbilanz
  • Produktbildung/Aufstellung eines Produkthaushaltes
  • Einrichtung doppischer Konten
  • Aufbau der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Finanzbuchhaltung

 

Mehrere Kommunen in Südbrandenburg profitieren bereits heute vom Know-how von REMONDIS Aqua. Da sich das Neue Kommunale Finanzmanagement (NKF) zunehmend durchsetzt, ist mit einer deutlichen Ausweitung dieses Geschäftsfeldes zu rechnen.

 

 

 

Hintergrund

Die Umstellung des Rechnungswesens ist ein von kommunaler Seite gewollter und unumkehrbarer Prozess, der insbesondere eine Herausforderung für die Politik und Verwaltung, die Modernisierung auf kommunaler Ebene voranzutreiben, darstellt. Dieser Gesamtprozess führt zu einer Herausbildung einer neuen produktorientierten Verwaltungskultur, unterstützt auch durch das Know-how privater Dienstleistungsunternehmen wie REMONDIS Aqua. Den Auftakt hierzu bildete bereits 2006 ein von der REMONDIS Aqua-Tochter WAL-Betrieb mit Sitz im südbrandenburgischen Senftenberg veranstaltetes Symposium zu diesem Thema für Kommunen aus Sachsen und Brandenburg auf dem EuroSpeedway Lausitz. Seitdem stellen immer mehr Kommunen auf das NKF um.

 

 

 




Impressum | Disclaimer | Hotline: 0180 208 0 208 – 0,06 €/Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk max. 0,42 €/Min.
© 2008-2014 REMONDIS SE & Co. KG