Suche  Suche starten

Kreislaufwirtschaft

Wachstum gegen den Trend

 Der neue Standort in Jihlava ist für TSR ein wichtiger Schritt in der Verdichtung des Netzwerkes von Schrottplätzen in Tschechien.

TSR expandiert weiter im In- und Ausland

 

Die Metallrecycling-Märkte sind derzeit, wie viele andere Rohstoff- und Finanzmärkte, in turbulenten und dynamischen Zeiten. Auch dieser kurzfristigen, in dieser Dimension noch nie dagewesenen Marktentwicklung und den hiermit verbundenen Herausforderungen stellt sich die TSR-Gruppe und schreitet weiter auf ihrem wertorientierten Wachstumspfad mit der Eröffnung zweier neuer Betriebe in Deutschland und Tschechien voran.

 

So wurde im November dieses Jahres in Jihlava, Tschechien, die 38. Niederlassung von TSR Czech Republic s.r.o. eröffnet. Der neue Standort befindet sich direkt an der Autobahn D1 zwischen Prag und Brno. Der Betrieb umfasst eine befestigte Lagerfläche von insgesamt 18.067 m2, eine neue Lagerhalle für Buntmetalle sowie ein renoviertes Bürogebäude. Eingehendes Material wird mittels einer neuen 18-Meter-Lkw-Waage (mit Radioaktivitäts-Messgerät) und einer 3-Tonnen-Waage für kleine Lieferungen verwogen. Der Abgang des Materials findet größtenteils per Waggon statt. Der Transport per Bahn wird sichergestellt durch zwei eigene Gleise, die direkt auf das Firmengelände führen. Für den Umschlag von Fe- und NE-Schrott steht neben einem Bagger auch ein Stapler zur Verfügung. Die Gesamtfläche des Platzes ist an einen Ölabscheider angeschlossen und wird per Kamera überwacht. Der neue Standort in Jihlava ist für TSR ein wichtiger Schritt in der Verdichtung des Netzwerkes von Schrottplätzen in Tschechien. Im Raum Jihlava ist es jetzt möglich, einen stark verbesserten Service für bestehende und neue Kunden anzubieten.

 

Darüber hinaus hat TSR zum 1. September 2008 die Schrottaktivitäten von REMONDIS auf dem Gelände in Hückeswagen in der Region Rhein-Ruhr übernommen. Für die Kunden und Lieferanten verlief der Übergang absolut reibungslos. Der Platz ist etwa 10.000 m2 groß, wovon rund 5.000 m2 befestigt sind. Der Rest dient als Brennplatz und Containerstellfläche. Außerdem befindet sich auf dem Gelände eine überdachte Spänefläche. Zurzeit sind drei Lkw, ein Bagger und ein Radlader im Einsatz.

 

Niederlassungsleiter Sebastian Lehnen und sechs weitere Mitarbeiter kümmern sich in Hückeswagen um die Abwicklung, den Einkauf, die Disposition und die Transportlogistik. Mit der Übernahme dieser Niederlassung durch TSR werden die Aktivitäten der REMONDIS-Tochter TSR auch beim Logistik- und Materialumschlag für das Metallrecycling in dieser Region weiter ausgebaut. Der regionale Markt bietet dafür noch viel Potenzial.

 

 

 

TSR schöpft Wachstumspotenziale in den regionalen Märkten aus.




Impressum | Disclaimer | Hotline: 0180 208 0 208 – 0,06 €/Anruf aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk max. 0,42 €/Min.
© 2008-2014 REMONDIS AG & Co. KG